© 2011 klaus pichler louisebus-05

Der Louisebus.

Die Wiener Caritas betreibt seit 15 Jahren den Louisebus, ein mobiles medizinisches Versorgungsservice für Obdachlose. Zehn ÄrztInnen und über 40 ehrenamtliche HelferInnen fahren die verschiedenen Stationen des Busses fünf Tage die Woche an und kümmern sich um die Leiden der obdachlosen PatientInnen. Von offenen Beinen, Blutdruckproblemen, alkoholbedingten Sturzverletzungen über chronische Schmerzen und Erfrierungen ist so gut wie alles dabei – die meisten Probleme lassen sich im Bus versorgen, gelegentlich muss aber der Notarzt bzw. ein Krankenhaus übernehmen.

Da der Bus seit 15 Jahren derselbe ist und sprichwörtlich aus dem letzten Loch pfeift, soll im Herbst 2011 soll eine Kampagne anlaufen, in der um Spenden für einen neuen Bus gebeten wird. Aus diesem Anlass durfte ich die MitarbeitetInnen des Busses einen Tag lang bei ihrer Arbeit begleiten – faszinierend! Und auch schön zu sehen, mit wie viel Einfühlungsvermögen das Tema mit seinen sicher nicht immer einfachen PatientInnen umgeht – und auch, was für ein Ansehen das Bus- Personal bei ihnen geniesst.

Danke an Dr. Kerstin Schallaböck für die Geduld und Unterstützung!

 

One Comment

  1. Posted 3. Juni 2011 at 10:51 | #

    der aufmacher ist ein traum. von einem bild, that is.