© 2011 klaus pichler UMSCHLAG_pichler.indd

‘Fürs Leben gezeichnet’ goes Berlin

Buchpräsentation “Fürs Leben gezeichnet”, galerie OPEN, Berlin, 7. Dezember 2011, 19.00 Uhr

“Fürs Leben gezeichnet. Gefängnistätowierungen und ihre Träger”, Fotohof edition, 2011
7.12.2011, 19.00 Uhr, galerie OPEN, Legiendamm 18-20, 10179 Berlin, Germany

Von den 1950er bis in die 1980er Jahre erlebte die Gefängnistätowierung in den europäischen Gefängnissen ihre Hochblüte. Dieser Körperschmuck hatte für die Insassen von Haftanstalten eine Vielzahl von Bedeutungen, Funktionen und Hintergründe und war intensiv in den Alltag der Gefängnisse eingebunden. Zugleich waren Tätowierungen in der Außenwelt für ihre Träger ein Stigma und brachten nach der Entlassung große Schwierigkeiten beim Wiedereinstieg in die Gesellschaft. Für viele Häftlinge stand das Tätowieren als Beweis, dass sie über ihren Körper, dessen Bewegungsfreiheit genommen worden war, noch selbst verfügen konnten.

In den letzten acht Jahren porträtierte der Fotograf Klaus Pichler rund 150 ehemalige Inhaftierte, die einen Ausschnitt aus dem Motivschatz der Gefängnistätowierung präsentieren, Einblick in die Lebenswelt Gefängnis geben und die Hintergründe des Tätowierens in Haft erklären. Rund 150 Fotos, 80 Zitate, ein Essay über die Entstehung der Gefängnistätowierung und ein Interview mit Klaus Pichler dokumentieren die Tradition der Gefängnistätowierung im deutschsprachigen Raum.

“Man hat früher als hart gegolten, wenn man tätowiert war, da war man bei den Harten dabei. Al…s ich jung war, 16 war ich damals, wollte ich da auch dazugehören, deswegen habe ich mir auch eine Tätowierung machen lassen. Meine Freunde im Gefängnis hatten auch alle Tätowierungen. Damals waren die Tätowierungen noch ein Zeichen der Unterwelt und ich wollte auch ein Unterweltler sein. Außerdem hat es mir natürlich gefallen, sonst hätte ich es mir nicht machen lassen.” (Herr F., 51)

‘Fürs Leben gezeichnet. Gefängnistätowierungen und ihre Träger’
Fotohof edition, Salzburg, 2011. 184 Seiten, 149 Abbildungen. EURO 29,00.

Weitere Bilder aus dem Buch unter diesem Link.